Valentum Kommunikation stellt digitales Bildungsangebot auf die Beine

Die Corona-Pandemie stellt Schulen und Bildungsanbieter auch im Bereich der Politischen Bildung vor eine große Herausforderung. Valentum Kommunikation setzt deshalb auf die Entwicklung digitaler Bildungsangebote und erweitert sein Portfolio damit langfristig.

In Zeiten der Corona-Pandemie wächst die Nachfrage nach digitalen Angeboten stetig an. Valentum Kommunikation arbeitet deshalb an der Entwicklung digitaler Formate, um Politische Bildung einerseits zukunftsfähig zu gestalten und sie andererseits auch während Homeschooling und Social Distancing allen Jugendlichen und Erwachsenen zugänglich zu machen.

Die Regensburger Agentur setzt dabei auf unterschiedliche Online-Formate, die mit oder ohne Moderation durchgeführt werden können. Besonderen Wert legt Valentum Kommunikation bei den digitalen Bildungsangeboten auf eine interaktive Gestaltung, die aktuelle Themen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und den Teilnehmenden zahlreiche Kompetenzen vermittelt. So sollen sich die Jugendlichen beispielsweise aktiv in Diskussionen einbringen, verschiedene Sichtweisen zu einem Sachverhalt kennenlernen und sich mit aktuellen gesellschaftlichen Themen auseinandersetzen. Das neu erarbeitete Portfolio beinhaltet unter anderem Online-Seminare, Diskussionsrunden und Tagungen sowie digitale Rollenspiele. Auch Kreativprojekte wie Foto- oder Videowettbewerbe können so realisiert werden.

Digitales Bildungsangebot in der Umsetzung

Eines der ersten digitalen Projekte von Valentum Kommunikation ist das Rollenspiel „Einmal Zukunft und zurück: Was macht die EU von morgen aus?“, bei dem die Teilnehmenden in virtuellen Konferenzräumen in den Rollen politischer Akteure über die Klima- und Umweltpolitik der Europäischen Union diskutieren. Durchgeführt werden die Online-Rollenspiele für die Regionalvertretung der Europäischen Kommission in Bonn. Zudem hat die Regensburger Agentur für diesen Auftraggeber und die Stadt Bonn den digitalen Musikwettbewerb „Beethoven NEU DENKEN – Neuinterpretation der Europahymne“ entwickelt. Bei diesem können Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I oder II aus Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz oder dem Saarland per Video eine neue kreative Version der „Ode an die Freude“ einreichen und tolle Preise gewinnen.

Die entwickelten digitalen Bildungsangebote von Valentum Kommunikation sind langfristig als Erweiterung analoger Angebote zu sehen und ergänzen dauerhaft das Portfolio der Agentur. Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter www.valentum-kommunikation.de/politische-bildung/.