Symposium zur EU-Bauproduktenverordnung

Am Donnerstag, 3. November 2022 wird das Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) das 14. Symposium zur EU-Bauproduktenverordnung durchführen. Die jährlich stattfindende Veranstaltung dient der Information und dem Austausch über aktuelle Fragen der Bauproduktenverordnung in den Mitgliedstaaten und auf europäischer Ebene. Sie richtet sich an Wirtschaftsakteure, Sachverständige der Prüf- und Zertifizierungsstellen und Mitarbeitende der öffentlichen Verwaltungen.

Die Veranstaltung wird in diesem Jahr als Hybrid-Konferenz mit einer begrenzten Anzahl an Plätzen für eine Präsenzteilnahme im Umweltform (Pufendorfstraße 11, 10249 Berlin) sowie einer Übertragung als Live-Streaming ins Internet durchgeführt. Weitere Informationen und Details zur Anmeldung gibt es voraussichtlich ab Mitte September.

Termin:
Donnerstag, 3. November 2021, 10.15 Uhr bis ca. 15.00 Uhr

Ort:
Umweltform (Pufendorfstraße 11, 10249 Berlin) sowie digital hier (Übermittlung der Zugangsdaten nach vorheriger Anmeldung)

Anmeldefrist:
Freitag, 21. Oktober 2022

Die Anmeldungen für die Präsenzteilnahme werden in der Reihenfolge ihres Eingangs ausschließlich im Rahmen der festgesetzten Frist bzw. bis zur Ausbuchung der verfügbaren Plätze berücksichtigt. Eine Online-Teilnahme ist jeder Zeit möglich, alle notwendigen Zugangsdaten und Informationen erhalten Sie rechtzeitig vor dem Symposium per E-Mail.

Vorläufiges Programm

(Stand: 24.08.2022, hier als PDF)

Die jeweiligen Präsentationen zu den Vorträgen stellen wir Ihnen, sofern und sobald vorliegend, rechtzeitig vor dem Veranstaltungstermin hier zur Verfügung. Bitte beachten Sie: Der Zugriff ist passwortgeschützt und nur nach vorheriger Registrierung zur Veranstaltung möglich.

UhrzeitVortragReferent*innen
10.15 UhrBegrüßungDirk Scheinemann
Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB)
10.25 UhrVorschlag der Europäischen Kommission zur Revision der BauproduktenverordnungKatharina Knapton-Vierlich
Europäische Kommission
10.55 UhrRevision der Bauproduktenverordnung aus Sicht der RatspräsidentschaftLars Arell
Ministry of Finance Division for Housing and Building (SWE)
Miroslav Chloupek
Czech Office for Standards, Metrology and Testing (CZE)
11.25 UhrDeutsche Position zum Vorschlag der BauproduktenverordnungDietmar Menzer & Dennis Janik
Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB)
11.55 UhrJuristische Einschätzung zu Einzelthemen der Revision der BauproduktenverordnungFlorian van Schewick
REDEKER SELLNER DAHS
Rechtsanwälte PartGmbB
ca.12.30 UhrMittagspause
13.30 UhrAnforderungen an Bauwerke und ihre Konsequenzen für Produkteigenschaften und –informationenProf. Thomas Lützkendorf
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Ökonomie und Ökologie des Wohnungsbaus (ÖÖW)
13.50 UhrPerspektiven aus Sicht der europäischen BaustoffherstellerChristophe Sykes
Construction Products Europe (CPE)
14.10 UhrVom Abfall zum Bauprodukt: Rechtliche Herausforderungen des Recyclings im BauwesenGregor Franßen & Dr. Marthe-Louise Fehse LL.M.
Franßen & Nusser Rechtsanwälte PartGmbB
14.30 UhrErwartungen der gewerblichen Verwender an die neue BauproduktenverordnungAndrea Oel-Brettschneider
Zentralverband des Deutschen Baugewerbes e.V. (ZDB)
14.50 UhrZusammenfassungDietmar Menzer
Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB)
14.55 UhrEnde der Veranstaltung

* angefragt

Organisation

Für organisatorische Fragen steht Ihnen das Veranstaltungsbüro zur Verfügung:
Valentum Kommunikation GmbH
Bischof-von-Henle-Straße 2b
93051 Regensburg
T 0941 59189640
F 0941 59189611
E-Mail: anmeldung@bpvo-symposium.de

Datenschutz

Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten zu organisatorischen Zwecken im Rahmen der Veranstaltung einverstanden.

Informationen zum Datenschutz des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMWSB) finden Sie hier.

Informationen zum Datenschutz der Valentum Kommunikation GmbH finden Sie hier.